↑ Zurück zu Gesundheit

Schussfest zu Silvester

 


Schussangst, ängstlicher HundAlle Jahre wieder sehen viele Tierbesitzer dem Jahreswechsel mit Angst und Schrecken entgegen, da ihr vierbeiniger Liebling das prachtvolle Feuerwerk eher als unheilbringendes Donnerwerk erlebt. Viele Hunde und Pferde, die oft durch ein Sommergewitter schon in Panik geraten, können sich zu Silvester kaum mehr beruhigen. Für viele scheint der Griff zur blauen Pille (Sedalin/ Acepromazin) bzw chemischen Käule, die dem Kameraden ein wenig von der Angst zu nehmen scheinen, der einzige Weg zu sein. Doch es gibt immer wieder Pferde, Hunde und Katzen, die diese Sedierung nicht vertragen, da ihr Kreislauf zu schwach ist, sie vielleicht schon zu alt sind oder sich erst zwei Tage später wieder völlig erholen.

Mit Natuheilmittel kann man, vor allem längerfristig, Abhilfe schaffen. Am besten wäre es, die meist in anderen Situationen auch eher ängstlichen Tiere, schon frühzeitig mit Homöopathie zu unterstützen, denn auch Globuli können anxiolytisch (angstlösend) wirken. Kurzfristig kann man aber auch eine unspezifischere Arznei geben, wie zum Beispiel Borax C200 oder Phosphor C200, die die Geräuschempfindlichkeit reduzieren. Es gibt aber noch sehr viele andere Mittel, die helfen können.

Außerdem verwende ich gerne Ätherische Öle, wie Peace & Calming, Trauma life oder Lavendel, die eine beruhigende und auch Traumata auflösende Wirkung haben. Darüber hinaus haben ich Beruhigungstropfen aus Hopfen, Melisse und Passionsblume, die schon seit ewigen Zeiten in der Phytomedizin bei Angstzuständen, Schlafstörungen und nervöser Unruhe erfolgreich verwendet werden.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.naturheilpraxis-tiere.at/willkommen/schussfest-zu-silvester/